Ziemlich viel Freiheit zur Freude der Freunde

Das Jahr kommt so langsam aus den Startlöchern und die Schneedecke winkt ihren letzten Gruss.

In Bad Buchau findet am 03.02 um 19:30 „Zwei wie Bonnie & Clyde“ statt, was mich sehr freut, da es jetzt meine zweite Veranstaltung in meiner Heimat ist. Da es sich um eine reine Komödie handelt werden hoffentlich auch ein paar Bauchmuskeln angesprochen. Es gibt noch Karten an der Abendkasse im Kurzentrum.

Und sonst ? Was wünscht man sich nicht alles ? Sicherlich denken jetzt einige Gesundheit. Klar. Nehmen wir mal an: Wir sind krank. Wir sitzen vielleicht im Rollstuhl, sind aber unglaublich reich. Geld ist ja von sich aus langweilig. Hier hilft eine wunderbare französische Komödie die dieses Jahr in Dinkelsbühl bei den Sommerfestspielen zu sehen ist. „Ziemlich beste Freunde“. Vielleicht hat es ja der eine oder andere in Kino gesehen, da kommen so viele schöne Themen aufeinander, dass es eine wahre Freude ist.

Mhmm, das kann man einfach geniessen, einfach kommen.

 

Der Dominikus war mit seiner #judenbank in #badbuchau. Danke an die @Schwaebische u @JSEM

Aus dem Pressebericht der Schwäbischen Zeitung, ein Bericht von Annette Grüninger:

Hier ein kleiner Auscropped-judenbank-05-14-0365.jpgzug:

Als auf der Bühne das Licht erlischt, herrscht betroffene Stille im Saal. Dann Applaus, minutenlang. Immer wieder kehrt Joachim Aßfalg auf die Bühne zurück, um sich, begleitet von begeistertem Beifall und Pfiffen, zu verbeugen. Die Aufführung der „Judenbank“ im Buchauer Bischof-Sproll-Haus, das erste Heimspiel des Schauspielers aus Seekirch, ist zweifelsohne ein voller Erfolg gewesen.

 

judenbank_schwaebische

#Fremdenhass #Ego #Ich

Durch das erfinden eines äußeren Feindes erschaffen wir uns gewöhnlich reale Feinde. Und das wird dann zu einer realen Gefahr für das „Ich“ obwohl es auch dessen Schöpfung ist.

Etwas wie einen „äußeren Feind“ gibt es nicht. Egal was Ihnen die Stimme im Kopf sagt. Alle Feindbilder die wir haben, sind nur Projektionen des „Ichs“ als der Feind selbst.

Daran erkennen wir das all unsere Feinde unsere Eigene Erfindung sind.

Ihr größtes Feindbild ist ihr eigenes Selbstbild ihr „Ich“.

Die sind Zitate aus dem Film „Revolver“ Guy Richtie